Studying in the UK

Das Geheimnis des Englischlernens

Top SecretJa, hier ist es! Das große Geheimnis, mit dem du in Null komma Nix Englisch lernen kannst.

Ist es ein Geheimnis, das nur Englischlehrer kennen? Ist es etwas, was nur wenige Leute können? Ist es etwas ungeheuer Teures? Die Antwort auf all diese Fragen ist ein klares „NEIN“.

Das Geheimnis heißt Motivation, Motivation und nochmals Motivation (Die 3 Ms).

Wenn du motiviert bist zu lernen, dann kannst du alles schaffen. Wenn du motiviert bist, dann kannst du Englisch leben und atmen, und es wird dir gar nicht wirklich wie Arbeit vorkommen.

Neben meinen anderen Blogs „Englisch lernen in 5 Minuten“ und „Unterwegs Englisch lernen“ möchte ich alle dazu ermutigen, nicht einen wertvollen Moment zu verpassen, in dem ihr euch selbst dazu bringt, etwas zu lernen.

Als ich zum Beispiel zum ersten Mal ins Ausland nach Ungarn gezogen bin, habe ich Spanisch studiert (Ich weiß, dass mag etwas komisch klingen, aber ich habe nun einmal zu dieser Zeit Spanisch an der Uni in England studiert). Jedenfalls habe ich mir einige solcher DVD-Sets meiner Lieblingsserien  gekauft (um auf Nummer Sicher zu gehen, habe ich sie mir mit spanischen Untertiteln und Synchronisation geholt). Ich hatte keinen Fernseher, also waren die DVDs meine einzige fernsehähnliche Form von Unterhaltung.

Ich habe angefangen mir die Serien auf Englisch mit spanischen Untertiteln anzuschauen und habe so eine Menge Vokabeln aufgeschnappt. Es war unglaublich. Es war echt vocab-tasti(s)c(h). Dann habe ich nach und nach die Serien auf Spanisch geguckt, diesmal mit englischen Untertiteln und am Ende schließlich ganz auf Spanisch. Obwohl ich nie in einem spanischsprechenden Land gelebt habe, habe ich trotzdem immer versucht auf Spanisch zu denken.

Viele Studenten sagen mir, dass es schwierig für sie wäre Englisch zu lernen, weil sie ja niemanden haben, mit dem sie üben könnten. Naja, Onlinenachrichten lesen, alltägliche Situationen beschreiben oder einfach Lieblingssendungen auf Englisch anschauen, bringen schon sehr viel. Also Schluss mit den Ausreden! Man kann einen erheblichen Teil seiner Zeit dazu nutzen in einer Fremdsprache zu denken – wenn man die Willenskraft hat.

Trotzdem finden es viele Leute schwer, sich zu motivieren. Nun, dann habe ich eine Frage an euch: Warum nehmt ihr in erster Linie Englischunterricht bei SGI? Ihr müsst schon ziemlich motiviert gewesen sein im Sommer, indem ihr nach London gegangen seid, um Englisch zu lernen. Erinnert euch einfach an die Gründe und ihr werdet einen Haufen Motivation bekommen, um das große Geheimnis des Lernens zu entschlüsseln. Es ist vor allem auch wichtig sich diesen Enthusiasmus zu erhalten, den man während des Sommers bei SGI gewonnen hat. Wenn du jetzt aufhörst, dann war all die Zeit und Mühe umsonst. Wie ich schon in vorherigen Blogs erwähnt habe, ist und bleibt Regel Nummer 1 bei Sprachen: „Use it, or lose it!“.

Viel Glück! Haltet mich auf dem Laufenden, wie ihr so mit euren täglichen Englisch-Herausforderungen vorankommt.

Geschrieben von Bren Brennan.